Kreisliga A2 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst – SV Blau-Weiß Alstedde, 0:4 (0:0)

SG Alemannia am Boden

Der SV Blau-Weiß Alstedde kam gegen die SG Alemannia Scharnhorst zu einem klaren 4:0-Erfolg. BW Alstedde hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Mannschaft von Coach Tim Hermes alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel war eine Demonstration des Tabellenführers gewesen, als man die Partie mit 5:1 für sich entschieden hatte.

Kreisliga A2 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Mario Lindner brachte die SG Alemannia per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 56. und 75. Minute vollstreckte. Alstedde stellte in der 59. Minute personell um: Steven Koczy ersetzte Tim Kirchhoff und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Albert Juric ersetzte Nico Christiansen (70.). Aslan Arslan besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für den SV Blau-Weiß Alstedde (85.). Für das 3:0 von BW Alstedde sorgte Jannik Audehm, der in Minute 85 zur Stelle war. Am Ende hieß es für Alstedde: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei Scharnhorst.

Die SG Alemannia Scharnhorst muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur sieben Zählern auf der Habenseite ziert die Elf von Trainer Mario Niedzialkowski das Tabellenende der Kreisliga A2 Dortmund. Die Offensive der Heimmannschaft zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 18 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die SG Alemannia musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Scharnhorst insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Not der SG Alemannia Scharnhorst wird immer größer. Gegen den SV Blau-Weiß Alstedde verlor die SG Alemannia bereits das vierte Ligaspiel am Stück.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut BW Alstedde hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. An der Abwehr von Alstedde ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst elf Gegentreffer musste der SV Blau-Weiß Alstedde bislang hinnehmen. BW Alstedde ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile 14 Siege und zwei Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich Alstedde selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Scharnhorst verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 09.02.2020 bei Eving Selimiye Spor wieder gefordert. Der SV Blau-Weiß Alstedde trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die Reserve des BSV Schüren.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben