Kreisliga A2 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst – BSV Schüren II (Sonntag, 14:30 Uhr)

SG Alemannia unter Druck

Die Reserve von Schüren will bei der SG Alemannia die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Zuletzt kassierte Scharnhorst eine Niederlage gegen die SF Ay Yildiz Derne – die neunte Saisonpleite. Am letzten Spieltag nahm der BSV Schüren II gegen den TuS Neuasseln die neunte Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Kreisliga A2 Dortmund

08.11.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die SG Alemannia Scharnhorst schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 41 Gegentore verdauen musste.

Auf des Gegners Platz hat Schüren noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht. Mit nur 14 Treffern stellen die Gäste den harmlosesten Angriff der Kreisliga A2 Dortmund.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff die SG Alemannia bisher 41-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte das Schlusslicht bisher 38-mal das Nachsehen in dieser Saison. Beide Mannschaften liegen mit sieben Punkten gleichauf. Dass Scharnhorst den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 46 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich der BSV Schüren II davon beeindrucken lässt. Schüren wie auch die SG Alemannia Scharnhorst haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen