Kreisliga A2 Dortmund: SF Brackel 61 – VfL Kemminghausen II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Gelingt Kemminghausen die Trendwende?

Die Reserve der VfL Kemminghausen will nach vier Spielen ohne Sieg bei den SF Brackel 61 endlich wieder einen Erfolg landen. Die Brackel 61 strichen am Sonntag drei Zähler gegen den BSV Schüren II ein (2:0). Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Kemminghausen auf eigener Anlage mit 0:5 dem VFB 08 Lünen geschlagen geben musste.

Kreisliga A2 Dortmund

27.09.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Sturm des SFB61 stimmt es ganz und gar nicht: 14 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Nach sechs absolvierten Begegnungen stehen für die Heimmannschaft drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen auf dem Konto.

Die Stärke des VfLK II liegt in der Offensive – mit insgesamt 20 erzielten Treffern. Die bisherige Ausbeute des Gasts: zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Siege waren zuletzt rar gesät beim VfL Kemminghausen II. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück.

Mehr als drei Tore pro Spiel musste Kemminghausen im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: die SF Brackel 61 kassierten insgesamt gerade einmal 1,17 Gegentreffer pro Begegnung. Der VfLK II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Mannschaften sind mit nur drei Punkten Unterschied aktuell in gleichen tabellarischen Gefilden unterwegs. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Das Kemminghausen-Aus: Jetzt sprechen Kevin Großkreutz und der VfL-Vorsitzende

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Trainer-Beben in der Bezirksliga: Hassani und Großkreutz wechseln innerhalb der Liga den Job

Meistgelesen