Kreisliga A2 Dortmund: Hörder SC 1910 – TuS Neuasseln 1889, 1:5 (1:2)

Benninghofer weiterhin mit löchrigster Defensive der Kreisliga A2 Dortmund

Der HSC hat auch im fünften Saisonspiel gegen Neuasseln eine 1:5-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Der TuS N erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Kreisliga A2 Dortmund

15.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Gäste gingen durch Sascha Schemann in der siebten Minute in Führung. Sascha Holtze erhöhte vom Elfmeterpunkt für den TuS Neuasseln 1889 auf 2:0 (20.). Der Hörder SC 1910 stellte in der 35. Minute personell um: Jona Schulze ersetzte Mark Hupka und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Durch einen von Paul Koch verwandelten Elfmeter gelang dem Schlusslicht in der 45. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Neuasseln nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 52. Minute brachte Mikail Kazkondu den Ball im Netz der Benninghofer unter. Für das 4:1 des TuS N sorgte Schemann, der in Minute 62 zur Stelle war. Der TuS Neuasseln 1889 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yahya Benali ersetzte Marcel Herweg (62.). Benali stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:1 für Neuasseln her (87.). Als Referee Tobias Alexander Walther (Dormund) die Begegnung schließlich abpfiff, war der HSC vor heimischer Kulisse mit 1:5 geschlagen.

Der Gastgeber bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga A2 Dortmund. Die Hintermannschaft des Hörder SC 1910 steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 28 Gegentore kassierten die Benninghofer im Laufe der bisherigen Saison.

Der TuS N holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der TuS Neuasseln 1889 fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging Neuasseln in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Durch die drei Punkte gegen den Hörder SC 1910 verbesserte sich Neuasseln auf Platz zwölf. Wann bekommt der HSC die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den TuS N geraten die Benninghofer immer weiter in die Bredouille. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der Hörder SC 1910 zur SG Alemannia Scharnhorst, gleichzeitig begrüßt der TuS Neuasseln 1889 den K.F. Sharri Dortmund auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen