Kreisliga A1 Unna/Hamm: VfL Mark – SVF Herringen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Behält Mark Rückenwind?

Mark will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen Herringen ausbauen. Am letzten Sonntag holte der VfL drei Punkte gegen den TuS Germania Lohauserholz-Daberg II (4:0). Letzte Woche siegte der SVF Herringen gegen den SV Stockum mit 4:0. Damit liegt der SVF mit 13 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

04.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimmannschaft gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt zwölf Zähler. Aus diesem Grund dürfte Mark sehr selbstbewusst auftreten. Der Angriff des VfL wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 26-mal zu. Fünf Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfL. Die passable Form des VfL Mark belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Auswärts drückt der Schuh – nur vier Punkte stehen auf der Habenseite von Herringen. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Der SVF befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Über 3,25 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt Mark vor. Der SVF Herringen muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des VfL zu stoppen. In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief. Der VfL Mark oder Herringen? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Meistgelesen