Kreisliga A1 Unna/Hamm: VfL Mark – Hammer SportClub 2008, 3:2 (3:0)

Hammer SC verliert Spitzenspiel bei Mark

Erfolglos ging der Auswärtstermin des Hammer SC bei Mark über die Bühne. Der HSC 08 verlor das Match mit 2:3. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

18.11.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Silas Jonathan Dankert brachte den Hammer SportClub 2008 in der 17. Minute ins Hintertreffen. Sascha Horn schoss die Kugel zum 2:0 für den VfL Mark über die Linie (18.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Niklas Jürgen Knothe mit dem 3:0 für das Team von Trainer Kevin Schulzki zur Stelle (41.). Die Gastgeber hatten die Chancen genutzt und blickten zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Eine starke Leistung zeigte Nico Breitländer, der sich mit einem Doppelpack für den Hammer SC beim Trainer empfahl (54./61.). In der 58. Minute wechselte die Mannschaft von Coach Christian Lehmkemper Louis Bahr für Felix Berndt ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mark nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Knothe für Denis Rudzki vom Platz ging. Der HSC 08 steigerte sich nach desolatem Beginn im Laufe der Partie. Unterm Strich erwies sich der Rückstand jedoch als zu groß, als dass der Gast etwas hätte mitnehmen können.

Offensiv sticht der VfL Mark in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 43 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist.

Der Hammer SportClub 2008 holte auswärts bisher nur acht Zähler.

Mark setzte sich mit diesem Sieg vom Hammer SC ab und belegt nun mit 30 Punkten den zweiten Rang, während der HSC 08 weiterhin 27 Zähler auf dem Konto hat und den vierten Tabellenplatz einnimmt. Die gute Bilanz des Hammer SportClub 2008 hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Hammer SC bisher acht Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Zehn Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfL Mark. Mit insgesamt 30 Zählern befindet sich Mark voll in der Spur. Die Formkurve des HSC 08 dagegen zeigt nach unten.

Während der VfL Mark die Saison am 01.12.2019 zuhause gegen den FC Overberge fortsetzt, bekommt es der Hammer SportClub 2008 am selben Tag mit dem SVF Herringen zu tun.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)
FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm
Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel
Auf in die 15. Runde