Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS Germania Lohauserholz-Daberg II – FC Overberge (Sonntag, 13:00 Uhr)

Gelingt Germania die Wiedergutmachung?

Overberge trifft am Sonntag (13:00 Uhr) auf die Zweitvertretung der Germania. Jüngst brachte der VfL Mark dem TuS G II die fünfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Der FCO zog gegen den Hammer SportClub 2008 am letzten Spieltag mit 1:3 den Kürzeren.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

04.10.2019, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II belegt mit sechs Punkten den 13. Tabellenplatz. Wo beim Gastgeber der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die acht erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang der Germania auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der FC Overberge rangiert mit zwölf Zählern auf dem neunten Platz des Tableaus. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des FCO. Wenn der TuS G II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des TuS Germania Lohauserholz-Daberg II (22). Aber auch beim FC Overberge ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (21). Mit Overberge hat die Germania einen auswärtsstarken Gegner (2-0-2) zu Gast. Der FCO trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Der TuS G II ging zur Sache und kassierte bereits 15 Gelbe Karten. Ist der FC Overberge für den Schlagabtausch gewappnet? Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der FCO als Favorit ins Rennen. Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Overberge zu bestehen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Meistgelesen