Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop – TuS 1910 Wiescherhöfen II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Uentrop in der Bredouille

Nach vier Partien ohne Sieg braucht der TuS 46/68 Uentrop mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen die Reserve der TuS 1910 Wiescherhöfen. Am letzten Spieltag nahm Uentrop gegen die Eintracht Werne die vierte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Wiescherhöfen II ernüchternd. Gegen den BV 09 Hamm kassierte man eine 2:4-Niederlage.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

13.09.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des TuS 46/68 zu sein, wie die Kartenbilanz (14-0-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Siege waren zuletzt rar gesät bei der Heimmannschaft. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des TuSW II ist deutlich zu hoch. 23 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga A1 Unna/Hamm fing sich bislang mehr Tore ein. Fünf Partien, fünf Niederlagen. Die Bilanz des Schlusslichts spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Wenn der Gast den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des TuS 1910 Wiescherhöfen II (23). Aber auch beim TuS 46/68 Uentrop ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (14). Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler. Mit Uentrop spielt Wiescherhöfen II gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen