Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop – SVF Herringen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Herringen will Trend fortsetzen

Herringen will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei TuS Uentrop punkten. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des TuS 46/68 Uentrop ernüchternd. Gegen den VfL Mark kassierte man eine 1:2-Niederlage. Letzte Woche gewann Herringen gegen den BV 09 Hamm mit 4:3. Damit liegt der SVF Herringen mit 19 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

25.10.2019, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat TuS Uentrop die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Der Gastgeber rangiert mit neun Zählern auf dem elften Platz des Tableaus. Wer den TuS 46/68 Uentrop als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 28 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. 19:31 – das Torverhältnis von TuS Uentrop spricht eine mehr als deutliche Sprache. In dieser Saison sammelte der TuS 46/68 Uentrop bisher drei Siege und kassierte acht Niederlagen.

Auswärts drückt der Schuh – nur vier Punkte stehen auf der Habenseite des SVF Herringen. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Die letzten Resultate von Herringen konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

Vor allem die Offensivabteilung des SVF Herringen muss TuS Uentrop in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel.

Der TuS 46/68 Uentrop ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Herringen, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm