Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop – SV Stockum, 2:1 (2:0)

Acht Partien ohne Sieg: Stockum setzt Negativtrend fort

Ein Tor machte den Unterschied – der TuS 46/68 Uentrop siegte mit 2:1 gegen den SV Stockum. Hundertprozentig überzeugen konnte TuS Uentrop dabei jedoch nicht.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

13.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jan Deventer brachte den Gastgeber in der 21. Minute in Front. Nach nur 24 Minuten verließ Nour Eddine Bhihi von Stockum das Feld, Murat Alpaslan kam in die Partie. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Erik Zerna auf Seiten des TuS 46/68 Uentrop das 2:0 (40.). Mit der Führung für TuS Uentrop ging es in die Kabine. Der SV Stockum stellte in der 48. Minute personell um: Abdelfittah Bhihi ersetzte Hüseyin Yilmaz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Gäste nahmen in der 52. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Emre Tas für Marvin Preik vom Platz ging. Youness Rissane ließ sich in der 62. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für Stockum. In den 90 Minuten war der TuS 46/68 Uentrop im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der SV Stockum und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

TuS Uentrop muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,9 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS 46/68 Uentrop bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem elften Platz. In dieser Saison sammelte der TuS 46/68 Uentrop bisher drei Siege und kassierte sieben Niederlagen.

Trotz der Niederlage belegt der SV Stockum weiterhin den 14. Tabellenplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der SV Stockum bislang noch nicht. Der Angriff von Stockum ist mit neun Treffern der erfolgloseste der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Nun musste sich Stockum schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Gewinnen hatte beim SV Stockum zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Für TuS Uentrop steht als Nächstes ein Gastspiel auf dem Programm. Es geht gegen den VfL Mark (Sonntag, 15:00 Uhr). In zwei Wochen trifft Stockum auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 27.10.2019 bei der Reserve der TuS 46/68 Uentrop antritt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Meistgelesen