Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop II – TuS Germania Lohauserholz-Daberg II (Sonntag, 13:00 U

Gelingt TuS Uentrop II die Wiedergutmachung?

Die Reserve des TuS 46/68 Uentrop will gegen die Zweitvertretung des TuS Germania Lohauserholz-Daberg die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Am letzten Spieltag kassierte TuS Uentrop II die 13. Saisonniederlage gegen den TuS 46/68 Uentrop. Germania kam zuletzt gegen die SpVg Bönen zu einem 2:2-Unentschieden. Im Hinspiel behielt der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II mit 4:2 auf heimischem Terrain die Oberhand.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

14.02.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der TuS 46/68 Uentrop II das Tabellenende der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Im Angriff weist die Mannschaft von Coach Patrick Schmidt deutliche Schwächen auf, was die nur 19 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit dem Gewinnen tat sich der Gastgeber zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auf des Gegners Platz hat Germania noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht. Das Team von Trainer Klodian Kola rangiert mit 14 Zählern auf dem elften Platz des Tableaus. Insbesondere an vorderster Front kommt der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II nicht zur Entfaltung, sodass nur 20 erzielte Treffer auf das Konto der Gäste gehen. Der aktuelle Ertrag von Germania zusammengefasst: viermal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und neun Niederlagen. Acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den TuS Germania Lohauserholz-Daberg II dar.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Germania bisher 43-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte TuS Uentrop II bisher 61-mal das Nachsehen in dieser Saison. Offenbar teilte der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II gerne aus. 34 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Germania ist in der Tabelle besser positioniert als der TuS 46/68 Uentrop II und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben