Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop II – SVF Herringen, 0:2 (0:0)

Erfolgsserie von Herringen hält weiter an

Mit 0:2 verlor die Reserve des TuS 46/68 Uentrop am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den SVF Herringen. Als Favorit rein – als Sieger raus. Herringen hat alle Erwartungen erfüllt.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

10.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Torlos ging es in die Kabinen. In der 53. Minute wechselte TuS Uentrop II Marvin Gockel für Jan Borgmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Für das erste Tor sorgte Simon Brömmelhaus. In der 54. Minute traf der Spieler des SVF Herringen ins Schwarze. Blerton Jashari, der von der Bank für Nicolai Hesse kam, sollte für neue Impulse bei den Gästen sorgen (63.). Der TuS 46/68 Uentrop II nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nils Gurda für Torben Frank Rolf vom Platz ging. Das 2:0 von Herringen bejubelte Jashari (69.). Schlussendlich reklamierte der SVF Herringen einen Sieg in der Fremde für sich und wies TuS Uentrop II mit 2:0 in die Schranken.

Der TuS 46/68 Uentrop II stellt die anfälligste Defensive der Kreisliga A1 Unna/Hamm und hat bereits 53 Gegentreffer kassiert. Trotz der Schlappe behält der Gastgeber den 15. Tabellenplatz bei. Im Sturm von TuS Uentrop II stimmt es ganz und gar nicht: 15 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des TuS 46/68 Uentrop II alles andere als positiv. Gewinnen hatte bei TuS Uentrop II zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Herringen holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Der SVF Herringen bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem sechsten Platz. Die bisherige Spielzeit von Herringen ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SVF Herringen verbuchte insgesamt acht Siege und ein Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen. Mit vier Siegen in Folge ist Herringen so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Kommende Woche tritt der TuS 46/68 Uentrop II beim BV 09 Hamm an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SVF Herringen Heimrecht gegen die DJK SV Eintracht Heessen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm