Kreisliga A1 Unna/Hamm: Türkischer SC Hamm – SpVg Bönen (Sonntag, 15:00 Uhr)

TSC Hamm schielt nach oben

Der TSC Hamm will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Bönen punkten. Der Türkischer SC Hamm siegte im letzten Spiel gegen den 1. FC Pelkum mit 6:0 und liegt mit 26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Das letzte Ligaspiel endete für die SpVg Bönen mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen den TuS Germania Lohauserholz-Daberg II. Nachdem das Hinspiel mit 0:0 ohne Treffer über die Bühne ging, soll das Rückspiel ereignisreicher werden.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

14.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vier Niederlagen trüben die Bilanz des TSC Hamm mit ansonsten acht Siegen und zwei Remis. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der Gastgeber.

Mit nur 13 Gegentoren hat Bönen die beste Defensive der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Das bisherige Abschneiden der Gäste: neun Siege, vier Punkteteilungen und drei Misserfolge. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Mannschaft von Tayfun Basyigit dar.

Die Hintermannschaft der SpVg Bönen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des Türkischer SC Hamm mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Wie der zweite Platz in der Auswärtstabelle belegt, fühlt sich Bönen auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich die SpVg Bönen für das Gastspiel beim TSC Hamm etwas ausrechnet. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Als bequemer Gegner gilt der TSC Hamm nicht. 39 Gelbe Karten kassierte der Türkischer SC Hamm schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für Bönen demnach nicht werden.

Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben