Kreisliga A1 Unna/Hamm: Türkischer SC Hamm – Hammer SportClub 2008 (Sonntag, 14:30 Uhr)

Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Der Hammer SC will die Erfolgsserie von drei Siegen beim TSC Hamm ausbauen. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des Türkischer SC Hamm ernüchternd. Gegen die DJK SV Eintracht Heessen kassierte man eine 2:5-Niederlage. Der HSC 08 gewann das letzte Spiel gegen die SpVg Bönen mit 2:1 und liegt mit 25 Punkten weit oben in der Tabelle.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

01.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 19 Punkten auf der Habenseite steht der TSC Hamm derzeit auf dem achten Rang. Wer den Gastgeber als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 34 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Vier Niederlagen trüben die Bilanz des Türkischer SC Hamm mit ansonsten sechs Siegen und einem Remis.

Mit 39 geschossenen Toren gehört der Hammer SportClub 2008 offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Die Zwischenbilanz der Gäste liest sich wie folgt: acht Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Hammer SC – zwölf Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Insbesondere den Angriff des HSC 08 gilt es für den TSC Hamm in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der Hammer SportClub 2008 den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Trumpft der Türkischer SC Hamm auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-0-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem Hammer SC (2-1-2) eingeräumt.

Der TSC Hamm ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem HSC 08, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Meistgelesen