Kreisliga A1 Unna/Hamm: SVF Herringen – SpVg Bönen, 0:2 (0:2)

Bönen am Gipfel

Mit 0:2 verlor der SVF Herringen am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die SpVg Bönen. Auf dem Papier ging Bönen als Favorit ins Spiel gegen Herringen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Für den Führungstreffer der SpVg zeichnete Robin Gessinger verantwortlich (28.). Cihad Gün verwandelte in der 45. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des Tabellenführers auf 2:0 aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die SpVg Bönen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei den Gästen. Atakan Iscan ersetzte David Gözütok, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bönen stellte in der 58. Minute personell um: Florian Bednarek ersetzte Hakan Elik und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die SpVg nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Dominik Sorge für Niklas Lange vom Platz ging. Die 0:2-Heimniederlage des SVF war Realität, als Referee Ali Osman Süzgec (Bergkamen) die Partie letztendlich abpfiff.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz des Heimteams derzeit nicht. Die bisherige Saisonbilanz des SVF Herringen bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach. Die Situation bei Herringen bleibt angespannt. Gegen die SpVg Bönen kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen Bönen in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Die SpVg ist weiterhin ungeschlagen und musste zudem noch keinen Gegentreffer hinnehmen. Kommende Woche tritt der SVF beim Türk. SC Hamm an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt die SpVg Bönen Heimrecht gegen den BV 09 Hamm.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen