Kreisliga A1 Unna/Hamm: SV Stockum – FC Overberge, 1:7 (0:3)

Overberge im Torrausch

Der SV Stockum blieb gegen den FC Overberge chancenlos und kassierte eine herbe 1:7-Klatsche. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

18.11.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Tom Bachmann mit seinem Treffer für eine frühe Führung von Overberge (6.). Bereits in der zwölften Minute erhöhte Juan Luca Steinbach den Vorsprung des Gasts. Für ruhige Verhältnisse sorgte Noel-Martin Klein, als er das 3:0 für den FC Overberge besorgte (16.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Zakaria Slimani, der noch im ersten Durchgang Jonas Stephan für Tobias Löbbecke brachte (32.). Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für Overberge in die Pause. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der FC Overberge mit Louis Jägerhülsmann einen frischen Spieler für Henri Wittwer auf das Feld. Bei Stockum kam zu Beginn der zweiten Hälfte Zouhir Naciri für Ömer Eliyazici in die Partie. Overberge ließ in der Folge nicht locker und markierte weitere Tore in Person von Jägerhülsmann (48.), Bachmann (67.) und Steinbach (86.). In der 59. Minute wechselte der FC Overberge Tim Rüger für Hannes Richard Gladysch ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 66. Minute stellte Overberge personell um: Per Doppelwechsel kamen Timo Donner und Nico Zebrowski auf den Platz und ersetzten Kevin Beck und Harun Akgöz. Vom Elfmeterpunkt erzielte Hüseyin Caglar den Ehrentreffer für den SV Stockum (88.). Der Gastgeber nahm in der 88. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Anis Bouaid für Mimun Sufian Ahmed vom Platz ging. Bachmann gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den FC Overberge (89.). Am Ende fuhr der FC Overberge einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Overberge bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Stockum in Grund und Boden spielte.

Den Kampf um die Klasse geht der SV Stockum in der Rückrunde von der 14. Position an. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der SV Stockum bislang noch nicht. Der Angriff von Stockum ist mit zwölf Treffern der erfolgloseste der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur einem Sieg und drei Unentschieden sind die Aussichten von Stockum alles andere als positiv. Der SV Stockum wartet schon seit zwölf Spielen auf einen Sieg.

Overberge schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 24 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz sieben. Acht Siege und sechs Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Overberge. Die letzten Resultate des FC Overberge konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. Stockum hat am 01.12.2019 das Heimrecht gegen Eintracht Werne 27/62, während Overberge am gleichen Tag beim VfL Mark zu Gast ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Der BSV Heeren führt in einem Testspiel mit 1:0 - doch dann geht dem Team die Puste aus
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)
FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm
Meistgelesen