Kreisliga A1 Unna/Hamm: SV Stockum – DJK SV Eintracht Heessen, 0:5 (0:2)

DJK SV Eintracht Heessen im Aufwärtstrend

Der SV Eintracht Heessen führte Stockum nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Der SVE Heessen war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kurz vor der Pause traf Marius Michler für die Gäste (40.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Georgios Gkikas mit dem 2:0 für den Spitzenreiter zur Stelle (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die DJK SV Eintracht Heessen stellte in der 54. Minute personell um: Marvin Sachweh ersetzte Malte Theodor Strickmann und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Konstantin Rühl brachte den SV Eintracht Heessen in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (60.). Der SVE Heessen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marvin Lukas Dartmann ersetzte Lennard De Graaf (60.). Sachweh zeichnete mit seinem Treffer aus der 74. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der DJK SV Eintracht Heessen aufkamen. Dartmann stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:0 für den SV Eintracht Heessen her (86.). Am Ende behielt der SVE Heessen gegen den SV Stockum die Oberhand.

Mit 41 Gegentreffern hat Stockum schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur elf Tore. Das heißt, die Gastgeber mussten durchschnittlich 3,42 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen die DJK SV Eintracht Heessen steht der SV Stockum mit dem Rücken zur Wand. Stockum muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisliga A1 Unna/Hamm markierte weniger Treffer als der SV Stockum. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Stockum alles andere als positiv.

Der SV Eintracht Heessen mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Erfolgsgarant des SVE Heessen ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 45 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die bisherige Spielzeit der DJK SV Eintracht Heessen ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV Eintracht Heessen verbuchte insgesamt neun Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen.

Der SV Stockum kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit drei Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der SVE Heessen derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Während Stockum am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) beim Hammer SportClub 2008 gastiert, duelliert sich die DJK SV Eintracht Heessen zeitgleich mit dem VfL Mark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm