Kreisliga A1 Unna/Hamm: SpVg Bönen – DJK SV Eintracht Heessen, 3:3 (1:1)

Last-Minute-Remis: Özgüc wird zum Held von Bönen

Das Spiel vom Sonntag zwischen der SpVg Bönen und dem SV Eintracht Heessen endete mit einem 3:3-Remis. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

20.10.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Berat Özgüc sein Team in der siebten Minute. Rouven Meschede nutzte die Chance für den SVE Heessen und beförderte in der 23. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 57. Minute wechselte Bönen Onur Basyigit für Niklas Lange ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Robin Gessinger beförderte das Leder zum 2:1 des Gastgebers in die Maschen (60.). Die SpVg Bönen nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als David Gözütok für Yusuf Zengin vom Platz ging. Jetzt erst recht, dachte sich Georgios Gkikas, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (65.). Für das dritte Tor der DJK SV Eintracht Heessen war Marius Michler verantwortlich, der in der 68. Minute das 3:2 besorgte. In der 83. Minute stellten die Gäste personell um: Per Doppelwechsel kamen Marvin Herkt und Jan Spiekermann auf den Platz und ersetzten Meschede und Phillip Grodowski. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Özgüc zum 3:3 (95.) Bönen vor der Niederlage bewahrte. Am Schluss hatte im Duell der beiden Mannschaften keine die Oberhand gewonnen und so trennten sich die SpVg Bönen und der SV Eintracht Heessen schließlich mit einem Remis.

Bönen weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, drei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die SpVg Bönen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nur einmal gab sich der SVE Heessen bisher geschlagen. Zuletzt lief es erfreulich für die DJK SV Eintracht Heessen, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mit diesem Unentschieden verpasste der SV Eintracht Heessen die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Dafür ging es in der Tabelle nach unten auf den zweiten Platz.

Kommende Woche tritt Bönen beim Hammer SportClub 2008 an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der SVE Heessen Heimrecht gegen den Türkischer SC Hamm.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm