Kreisliga A1 Unna/Hamm: SpVg Bönen – 1. FC Pelkum (Sonntag, 14:30 Uhr)

Bönen erwartet Pelkum zum Rückrundenstart

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Pelkum am Sonntag im Spiel gegen die SpVg Bönen mächtig unter Druck. Bönen siegte im letzten Spiel gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II mit 3:1 und liegt mit 30 Punkten weit oben in der Tabelle. Der letzte Auftritt des 1. FC Pelkum verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:3-Niederlage gegen den TuS Germania Lohauserholz-Daberg II. Tore gab es beim 0:0 im Hinspiel nicht zu sehen. Erwartet die Zuschauer im Rückspiel ein anderes Bild?

Kreisliga A1 Unna/Hamm

29.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die SpVg Bönen kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (4-2-0). Wer die Elf von Coach Tayfun Basyigit als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 29 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Am Heimteam gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst neunmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Neun Erfolge, drei Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für Bönen zu Buche.

Auf fremdem Terrain reklamierte Pelkum erst vier Zähler für sich. Mit 15 ergatterten Punkten steht das Team von Coach Adrian Wilczek auf Tabellenplatz zehn. Der bisherige Ertrag des Gasts in Zahlen ausgedrückt: vier Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen.

Bei der SpVg Bönen sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Bönen das Feld als Sieger, während der 1. FC Pelkum in dieser Zeit sieglos blieb.

Pelkum muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen die SpVg Bönen etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der 1. FC Pelkum lediglich der Herausforderer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben