Kreisliga A1 Unna/Hamm: Hammer SportClub 2008 – SpVg Bönen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Duell der Schwergewichte

Bönen fordert im Topspiel den HSC 08 heraus. Letzte Woche siegte der Hammer SC gegen den 1. FC Pelkum mit 4:3. Damit liegt der Hammer SportClub 2008 mit 22 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Die SpVg Bönen trennte sich im vorigen Match 3:3 von der DJK SV Eintracht Heessen.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

25.10.2019, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 37 geschossenen Toren gehört der HSC 08 offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Nach zehn Spielen verbucht der Gastgeber sieben Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite. Die passable Form des Hammer SportClub 2008 belegen zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Prunkstück von Bönen ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst fünf Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, drei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die SpVg Bönen dar.

Über 3,7 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der Hammer SC vor. Bönen muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des HSC 08 zu stoppen. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Die SpVg Bönen befindet sich auf einem guten dritten Platz in der Auswärts-, der Hammer SportClub 2008 auf einem ebenso guten dritten Platz in der Heimtabelle. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Meistgelesen