Kreisliga A1 Unna/Hamm: FC Overberge – SVE Heessen, 3:8 (2:4)

Eintracht Heessen nicht zu stoppen

Der SVE Heessen erteilte dem FC Overberge eine Lehrstunde: 8:3 hieß es am Ende für die Eintracht Heessen. Der SVEH ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Overberge einen klaren Erfolg.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

22.09.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dominik Giffey schoss in der sechsten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den SVE Heessen. Die Gäste machten weiter Druck und erhöhten den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Georgios Gkikas (9.). Durch einen von Harun Akgöz verwandelten Elfmeter gelang dem FCO in der 15. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Das 2:2 der Gastgeber stellte Henri Wittwer sicher (25.). Mit schnellen Toren von Tolga Köroglu (30.) und Marius Michler (33.) schlug die Eintracht Heessen innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der SVEH mit Marvin Lukas Dartmann einen frischen Spieler für Rouven Meschede auf das Feld. Der FC Overberge stellte in der 54. Minute personell um: Semran Dalipi ersetzte Wittwer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SVE Heessen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marvin Sachweh ersetzte Michler (62.). Tufan Gürses ließ sich in der 63. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 3:4 für Overberge. Für den nächsten Erfolgsmoment der Eintracht Heessen sorgte Köroglu (68.), ehe Malte Theodor Strickmann das 6:3 markierte (87.). Gkikas gelang ein Doppelpack (90./91.), mit dem er das Ergebnis auf 8:3 hochschraubte. Der SVEH überrannte den FCO förmlich mit acht Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der FC Overberge rangiert mit zwölf Zählern auf dem sechsten Platz des Tableaus. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des FC Overberge. Overberge baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Der SVE Heessen ist auswärts noch ohne Punktverlust. Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den FCO festigte die Eintracht Heessen den zweiten Tabellenplatz. Offensiv sticht der SVEH in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 26 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der SVEH bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der SVE Heessen fünf Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Die Eintracht Heessen scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Kommende Woche tritt der FC Overberge beim Hammer SportClub 2008 an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der SVEH Heimrecht gegen die Eintracht Werne.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen