Kreisliga A1 Unna/Hamm: BV 09 Hamm – TuS 46/68 Uentrop II, 3:2 (2:2)

Kampmann belohnt BV 09 Hamm – und schockt TuS Uentrop II

Durch ein 3:2 holte sich der BV 09 Hamm zu Hause drei Punkte. Der Gast TuS 46/68 Uentrop II hatte das Nachsehen. Die Überraschung blieb aus, sodass die Zweitvertretung des TuS 46/68 Uentrop eine Niederlage kassierte.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

18.11.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mathäus Gartlieb brachte den Gast in der elften Minute ins Hintertreffen. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Kevin Hillebrand bereits wenig später besorgte (15.). Julian Ziethmann witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für TuS Uentrop II ein (26.). Jetzt erst recht, dachte sich Hussin Hussin, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (31.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Patrick Schmidt schickte Jan Borgmann aufs Feld. Torben Frank Rolf blieb in der Kabine. In der 61. Minute wechselte der BV 09 Hamm Tobias Anton Czarnotta für Kambis Jami ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der TuS 46/68 Uentrop II nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ziethmann für Jan Niklas Grothaus vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Manuel Kampmann zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor des BV 09 Hamm verantwortlich (84.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Hans Westerwinter (Hamm) siegte die Heimmannschaft gegen TuS Uentrop II.

Im letzten Hinrundenspiel errang der BV 09 Hamm drei Zähler und weist als Tabellenneunter nun insgesamt 22 Punkte auf. Sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat das Team von Coach Isa Secer momentan auf dem Konto. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der BV 09 Hamm die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim TuS 46/68 Uentrop II klar erkennbar, sodass bereits 56 Gegentreffer hingenommen werden mussten. TuS Uentrop II muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 15. Platz angehen. Mit nun schon zwölf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des TuS 46/68 Uentrop II alles andere als positiv. TuS Uentrop II hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die dritte Pleite am Stück.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den BV 09 Hamm, wenn die DJK SV Eintracht Heessen am 01.12.2019 zu Gast ist. Am gleichen Tag bestreitet der TuS 46/68 Uentrop II das nächste Spiel beim TuS 46/68 Uentrop.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)
FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm
Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel
Auf in die 15. Runde
Meistgelesen