Kreisliga A1 Unna/Hamm: 1. FC Pelkum – TuS 46/68 Uentrop, 2:4 (0:1)

Uentrop beendet Sieglos-Serie

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto des TuS 46/68 Uentrop. Die Gäste setzten sich mit einem 4:2 gegen den 1. FC Pelkum durch. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Uentrop beugen mussten.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

22.09.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Pascal Westermann brachte den TuS 46/68 in der 33. Minute nach vorn. Mit einem Tor Vorsprung für den TuS 46/68 Uentrop ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Frederick Leusmann, der von der Bank für Robert Matula kam, sollte für neue Impulse bei Pelkum sorgen (54.). Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Westermann bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (62.). In der 65. Minute wechselte Uentrop George Brian Mandy für Marvin Madesta ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 68. Minute stellte der 1. FCP personell um: Per Doppelwechsel kamen Marcel Lauter und Alex Horn auf den Platz und ersetzten Daniel Wieland und Sven Ludyga. Der TuS 46/68 nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Westermann für Marvin Gockel vom Platz ging. Meik Grela erhöhte vom Elfmeterpunkt für den TuS 46/68 Uentrop auf 3:0 (79.). Leusmann schoss die Kugel zum 1:3 für den 1. FC Pelkum über die Linie (84.). In der Nachspielzeit besserte Grela seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen zweiten Tagestreffer für Uentrop erzielte. Mit dem Treffer zum 2:4 in der 94. Minute machte Leusmann zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum TuS 46/68 war jedoch weiterhin groß. Mit dem Schlusspfiff durch Michael Steffen (Beckum) stand der Auswärtsdreier für den TuS 46/68 Uentrop. Man hatte sich gegen Pelkum durchgesetzt.

Durch diese Niederlage fällt der 1. FCP in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Der Gastgeber verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen.

Uentrop muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,14 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS 46/68 machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz elf. In dieser Saison sammelte Uentrop bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der TuS 46/68 beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Das nächste Spiel des 1. FC Pelkum findet in zwei Wochen statt, wenn man am 06.10.2019 die Reserve von Uentrop empfängt. Kommenden Sonntag (15:00 Uhr) bekommt der TuS 46/68 Uentrop Besuch von der SpVg Bönen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“