Kreisliga A1 Unna/Hamm: 1. FC Pelkum – Hammer SportClub 2008 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft Pelkum auf den Hammer SC. Jüngst brachte die DJK SV Eintracht Heessen dem 1. FC Pelkum die dritte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Letzte Woche gewann der Hammer SportClub 2008 gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II mit 1:0. Damit liegt der HSC 08 mit 19 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

18.10.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 14 Zählern aus neun Spielen steht Pelkum momentan im Mittelfeld der Tabelle. Wer die Gastgeber als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 27 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison.

Die Stärke des Hammer SC liegt in der Offensive – mit insgesamt 33 erzielten Treffern. Zwei Niederlagen trüben die Bilanz der Gäste mit ansonsten sechs Siegen und einem Remis. In den letzten fünf Partien rief der HSC 08 konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des 1. FC Pelkum sein: Der Hammer SportClub 2008 versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Trumpft Pelkum auch diesmal wieder mit Heimstärke (3-1-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem Hammer SC (1-1-2) eingeräumt.

Formal ist Pelkum im Spiel gegen den HSC 08 nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der 1. FC Pelkum Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm