Kreisliga A1 Unna/Hamm: 1. FC Pelkum – Hammer SportClub 2008, 3:4 (1:3)

Tore am laufenden Band

Der 1. FC Pelkum und der Hammer SportClub 2008 lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Der Hammer SC wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

20.10.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das 1:0 der Gäste zeichnete Nico Breitländer verantwortlich (18.). Den Freudenjubel des HSC 08 machte Marcel Böcker zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (23.). Jonas Große-Allermann traf zum 2:1 zugunsten des Hammer SportClub 2008 (27.). Das 3:1 für den Hammer SC stellte Breitländer sicher. In der 39. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Bei Pelkum änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Pascal Egbers ersetzte Jonas Franke. Beyar Sami Schebab baute den Vorsprung des HSC 08 in der 47. Minute aus. Der Hammer SportClub 2008 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Dennis Vittinghoff kam für Breitländer (53.). Der 1. FC Pelkum nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Robert Matula für Adrian Wilczek vom Platz ging. Mit zwei schnellen Treffern von Frederick Leusmann (75.) und Sven Ludyga (81.) machte die Heimmannschaft deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Nachdem zunächst überhaupt nichts zusammengelaufen und Pelkum deutlich ins Hintertreffen geraten war, bäumte sich der 1. FC Pelkum noch einmal auf und betrieb immerhin noch Ergebniskosmetik.

Pelkum belegt momentan mit 14 Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 18:18 ausgeglichen. Der 1. FC Pelkum verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Pelkum auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Der Hammer SC holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Durch den Erfolg verbesserte sich der HSC 08 im Klassement auf Platz vier. Die Offensive des Hammer SportClub 2008 in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der 1. FC Pelkum war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 37-mal schlugen die Angreifer des Hammer SC in dieser Spielzeit zu. Die Saison des HSC 08 verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der Hammer SportClub 2008 nun schon sieben Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. Der Hammer SC befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Pelkum tritt am kommenden Sonntag beim FC Overberge an, der HSC 08 empfängt am selben Tag Bönen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Meistgelesen