Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – SV Westfalia Huckarde (Sonntag, 14:30 Uhr)

Erfüllt Westfalia Huckarde die Erwartungen?

Beim kommenden Gegner des VFR Kirchlinde lief es zuletzt wie am Schnürchen – der SVW wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Der VFR Kirchlinde 1919 kam zuletzt gegen den SC Osmanlispor Dortmund zu einem 2:2-Unentschieden. Der SV Westfalia Huckarde gewann das letzte Spiel gegen den TuS Rahm 1916/60 mit 2:1 und liegt mit 30 Punkten weit oben in der Tabelle.

Kreisliga A1 Dortmund

15.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimbilanz des VFR Kirchlinde ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Die Gastgeber bekleiden mit zwölf Zählern Tabellenposition 14. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des VFR Kirchlinde 1919 zu sein, wie die Kartenbilanz (38-1-3) der vorangegangenen Spiele zeigt. Zu den drei Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim VFR Kirchlinde acht Pleiten.

Zehn Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der Gäste.

Die Hintermannschaft des VFR Kirchlinde 1919 ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SVW mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Beim SV Westfalia Huckarde sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Fünfmal in den letzten fünf Spielen verließ die Westfalia Huckarde das Feld als Sieger, während der VFR Kirchlinde in dieser Zeit sieglos blieb.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den SVW, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des SV Westfalia Huckarde erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des VFR Kirchlinde 1919.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben