Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – SV Westfalia Huckarde, 0:5 (0:1)

Westfalia Huckarde erfolgsverwöhnt

Die Westfalia Huckarde erteilte dem VFR Kirchlinde eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für den SVW. Der SV Westfalia Huckarde hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga A1 Dortmund

17.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Dominic Rose das 1:0 zugunsten der Mannschaft von Marcel Land (40.). Die Westfalia Huckarde führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 65. Minute brachte Oliver Adler das Netz für den SVW zum Zappeln. Der VFR Kirchlinde 1919 stellte in der 66. Minute personell um: Andrew Oduro ersetzte Dustin Holpert und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Für das 3:0 des SV Westfalia Huckarde sorgte Rose, der in Minute 70 zur Stelle war. Die Westfalia Huckarde tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Ron Hibbeln ersetzte Dustin Singh (73.). Adler zeichnete mit seinem Treffer aus der 79. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des SVW aufkamen. Rose besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den SV Westfalia Huckarde (81.). Die Westfalia Huckarde überrannte den VFR Kirchlinde förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Den Kampf um die Klasse geht der VFR Kirchlinde 1919 in der Rückrunde von der 14. Position an. Im Angriff weisen die Gastgeber deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der VFR Kirchlinde kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der SV Westfalia Huckarde beim Sieg gegen den VFR Kirchlinde 1919 verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den SVW weiter verheißungsvoll aus.

Zuletzt war beim VFR Kirchlinde der Wurm drin. In den letzten sechs Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet. Die Westfalia Huckarde scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende neun Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Am 01.12.2019 empfängt der VFR Kirchlinde 1919 in der nächsten Partie den Dorstfelder SC 09. Der SVW hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Samstag geht es zum SC Osmanlispor Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben