Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – Rot - Weiß Barop 1896, 2:2 (1:0)

RW Barop sichert sich einen Zähler

Ein 2:2-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des VFR Kirchlinde 1919 gegen den Rot - Weiß Barop 1896. Der RW Barop erwies sich gegen den VFR Kirchlinde als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Kreisliga A1 Dortmund

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Marcel Grahl sein Team in der 24. Minute. Der VFR hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Der RWB wechselte für den zweiten Durchgang: Sebastian Herbst spielte für Tokay Tarik Uysal weiter. Luka-Noel Mars erhöhte vom Elfmeterpunkt für den VFR Kirchlinde 1919 auf 2:0 (51.). In der 53. Minute stellte der Rot - Weiß Barop 1896 personell um: Per Doppelwechsel kamen Francesco Padula und Julian Leon Risse auf den Platz und ersetzten Julien Armbruster und Angelo Podeschwa. Die Einwechslung von Junior Kingsley Ndubueze, welcher für Ricardo Pinto Lopes kam, sollte den Gast wachrütteln (59.). In der 61. Minute wechselte der VFR Kirchlinde Maximilian Menzel für Dustin Holpert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 65. Minute erzielte Ndubueze das 1:2 für den RW Barop. Der VFR nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mars für Andrew Oduro vom Platz ging. Padula schoss für den RWB in der 74. Minute das zweite Tor. Beim Abpfiff durch den Referee Tobias Alexander Walther (Dormund) stand es zwischen dem VFR Kirchlinde 1919 und dem Rot - Weiß Barop 1896 pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Der VFR Kirchlinde muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,3 Gegentreffer pro Spiel. Für die Heimmannschaft gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der einzelne Zähler beförderte den VFR in der Tabelle auf Platz zehn. Die Stärke des VFR Kirchlinde 1919 liegt in der Offensive – mit insgesamt 26 erzielten Treffern. Der VFR Kirchlinde verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der VFR in dieser Zeit nur einmal gewann.

Der RW Barop holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt der RWB den 13. Platz in der Tabelle ein. Zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der Rot - Weiß Barop 1896 derzeit auf dem Konto. Nach dem fünften Spiel in Folge ohne Dreier wird der RW Barop nach unten durchgereicht. Der VFR Kirchlinde 1919 erwartet in zwei Wochen, am 20.10.2019, die Reserve der ASC 09 auf eigener Anlage. Für den RWB geht es am Sonntag zu Hause gegen den DJK BW Huckarde weiter.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen