Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – DJK BW Huckarde, 0:9 (0:2)

DJK BW deklassiert VFR Kirchlinde

Der DJK BW setzte sich standesgemäß gegen den VFR Kirchlinde mit 9:0 durch. Damit wurde der DJK BW Huckarde der Favoritenrolle vollends gerecht. Gleich zu Spielbeginn sorgte Bryan Walter mit seinem Treffer für eine frühe Führung des Gasts (5.). Thomas Geiger versenkte den Ball in der 37. Minute im Netz des VFR. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 3:0 von Geiger für den DJK BW war das Spiel eigentlich schon entschieden (52.). In der 55. Minute wechselte der VFR Kirchlinde 1919 Rene Schulz für Marcel Christofzik ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Marko Kozul baute den Vorsprung des DJK BW Huckarde in der 60. Minute aus. Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Walter mit den Treffern (61./65./69.) zum 7:0 für den DJK BW. In der 68. Minute stellte der DJK BW Huckarde personell um: Per Doppelwechsel kamen Thilaksan Kodeeswaran und Henrik Lange auf den Platz und ersetzten Mark Lange und Geiger. Innerhalb weniger Minuten trafen Dennis Meißner (70.) und Raffael Wichert (77.). Damit bewies der DJK BW nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Der DJK BW Huckarde nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mwangi Pilzecker für Mustafa Akcay vom Platz ging. Schlussendlich pfiff Martin Braun (Dortmund) das Spiel ab und das Debakel des VFR Kirchlinde war perfekt.

Kreisliga A1 Dortmund

22.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Heimteam muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den DJK BW – der VFR bleibt weiter unten drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 28 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des VFR Kirchlinde 1919 in dieser Saison. Nun musste sich der VFR Kirchlinde schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der DJK BW Huckarde hat nach dem souveränen Erfolg über den VFR weiter die dritte Tabellenposition inne. Offensiv konnte dem DJK BW in der Kreisliga A1 Dortmund kaum jemand das Wasser reichen, was die 23 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des DJK BW.

Mit insgesamt 15 Zählern befindet sich der DJK BW Huckarde voll in der Spur. Die Formkurve des VFR Kirchlinde 1919 dagegen zeigt nach unten. Am nächsten Sonntag reist der VFR Kirchlinde zur DJK Eintracht Dorstfeld, zeitgleich empfängt der DJK BW die Sportfreunde Sölderholz 1893.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben