Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – ASC 09 Dortmund II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Schwere Aufgabe für VFR Kirchlinde

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der VFR Kirchlinde am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der Zweitvertretung des ASC 09 der Primus der Kreisliga A1 Dortmund. Der VFR Kirchlinde 1919 trennte sich im vorigen Match 2:2 von Rot-Weiß Barop. Hinter dem ASC 09 Dortmund II liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den TuS Rahm 1916/60 verbuchte man einen 6:2-Erfolg.

Kreisliga A1 Dortmund

18.10.2019, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des VFR Kirchlinde zu sein, wie die Kartenbilanz (28-1-2) der vorangegangenen Spiele zeigt. Nach zehn absolvierten Begegnungen stehen für die Gastgeber drei Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der VFR Kirchlinde 1919 in dieser Zeit nur einmal gewann.

Erfolgsgarant des ASC 09 ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 47 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der ASC 09 weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte der ASC 09 Dortmund II.

Insbesondere den Angriff des ASC 09 gilt es für den VFR Kirchlinde in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der ASC 09 Dortmund II den Ball mehr als viermal pro Partie im Netz zappeln. Der VFR Kirchlinde 1919 hat mit dem ASC 09 eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der ASC 09 Dortmund II ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und nimmt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz ein. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der VFR Kirchlinde schafft es mit elf Zählern derzeit nur auf Platz elf, während der ASC 09 17 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht ASC 09 Dortmund II hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

Diese „Klöpse“ liegen Holzwickedes Trainer Axel Schmeing schwer im Magen

Meistgelesen