Kreisliga A1 Dortmund: TuS Holzen-Sommerberg – DJK BW Huckarde, 1:2 (1:1)

Lange belohnt DJK BW – und schockt TuS H.-Sommerberg

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das der DJK BW Huckarde mit 2:1 gegen den TuS Holzen-Sommerberg gewann. Einen packenden Auftritt legte der DJK BW dabei jedoch nicht hin. In der 15. Minute verwandelte Juan Secer einen Elfmeter zum 1:0 für den TuS H.-Sommerberg. Jetzt erst recht, dachte sich Marko Kozul, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (16.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Beim TuS HoSo kam zu Beginn der zweiten Hälfte Maximilian Ludas für Tim Robert Kremer in die Partie. Das Heimteam stellte in der 69. Minute personell um: Alexander Kreklau ersetzte Maximilian Schmidt und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der DJK BW Huckarde nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Berat Halilaj für Dominik El Hajami vom Platz ging. Kurz vor Ultimo war noch Mark Lange zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der Gäste verantwortlich (82.). Mit dem Schlusspfiff durch Jörg Bick (Schwerte) stand der Auswärtsdreier für den DJK BW. Der TuS Holzen-Sommerberg wurde mit 2:1 besiegt.

Kreisliga A1 Dortmund

09.09.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS H.-Sommerberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,8 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS HoSo wartet weiter auf den ersten Dreier auf heimischem Terrain. Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den TuS Holzen-Sommerberg wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 13. Rang steht. Nun musste sich der TuS H.-Sommerberg schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der TuS HoSo ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg eingefahren hatte.

Nach fünf absolvierten Spielen stockte der DJK BW Huckarde sein Punktekonto bereits auf zwölf Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Am DJK BW gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst fünfmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisliga A1 Dortmund. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des DJK BW. Mit vier Siegen in Folge ist der DJK BW Huckarde so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Während der TuS Holzen-Sommerberg am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der DJK Eintracht Dorstfeld gastiert, duelliert sich der DJK BW zeitgleich mit dem TuS Rahm 1916/60.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben