Kreisliga A1 Dortmund: TuS Holzen-Sommerberg – ASC 09 Dortmund II, 1:5 (0:1)

TuS H.-Sommerberg holt sich Packung ab

Mit 1:5 verlor der TuS Holzen-Sommerberg am vergangenen Sonntag deutlich gegen die Reserve der ASC 09 Dortmund. Der ASC 09 hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga A1 Dortmund

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ehe der Schiedsrichter Sharikan Sivanathan (Selm) die Akteure zur Pause bat, erzielte Pierre Szymaniak aufseiten des Tabellenprimus das 1:0 (43.). Der ASC stellte in der Pause personell um: Leif Erik Kieserling ersetzte Ivan Raifekerschte eins zu eins. Zur Pause war der ASC 09 Dortmund II im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In der 55. Minute wechselte der TuS H.-Sommerberg Marco Philipp Mrozek für Peter Kleinschmidt ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der ASC 09 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Rene Schiffmann ersetzte Janis Hoffmeister (63.). Tim Schwarz ließ sich in der 65. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für den ASC. In der 70. Minute brachte Dustin Pfeiffer den Ball im Netz des ASC 09 Dortmund II unter. Für das 3:1 des ASC 09 zeichnete Mike Schäfer verantwortlich (75.). Doppelpack für den ASC: Nach seinem ersten Tor (82.) markierte Patrick Wedemann wenig später seinen zweiten Treffer (89.). Mit dem Schlusspfiff durch Sharikan Sivanathan (Selm) stand der Auswärtsdreier für den ASC 09 Dortmund II. Man hatte sich gegen den TuS HoSo durchgesetzt.

Der TuS Holzen-Sommerberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den ASC 09 – der TuS H.-Sommerberg bleibt weiter unten drin. Nun musste sich der TuS HoSo schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang den Gastgebern auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Erfolgsgarant des ASC ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 41 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der ASC 09 ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet acht Siege und ein Unentschieden. Die letzten Resultate des ASC konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien. Als Nächstes steht für den TuS Holzen-Sommerberg eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:15 Uhr) geht es gegen den SuS Oespel Kley. Der ASC 09 Dortmund II empfängt – ebenfalls am Sonntag – den TuS Rahm 1916/60.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

Diese „Klöpse“ liegen Holzwickedes Trainer Axel Schmeing schwer im Magen