Kreisliga A1 Dortmund: SV Westfalia Huckarde – VfB Westhofen 1919 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Pflichtangelegenheit für Westfalia Huckarde

Am Sonntag bekommt es der VfB Westhofen mit der Westfalia Huckarde zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Letzte Woche siegte der SV Westfalia Huckarde gegen den SV Arminia Marten 08 mit 3:2. Damit liegt der SVW mit 21 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Die siebte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Westhofen gegen den TSC Eintracht Dortmund.

Kreisliga A1 Dortmund

25.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (4-0-1) wird die Westfalia Huckarde diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Sieben Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SVW.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst drei Punkte holte der VfB Westhofen 1919. Im Sturm der Gäste stimmt es ganz und gar nicht: 18 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des VfB Westhofen sein: Der SV Westfalia Huckarde versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Westhofen schafft es mit sieben Zählern derzeit nur auf Platz 15, während die Westfalia Huckarde 14 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Offenbar teilte der VfB Westhofen 1919 gerne aus. 27 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis. Die letzten fünf Spiele hat der SVW alle gewonnen und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es dem VfB Westhofen, diesen Lauf zu beenden?

Formstärke und Tabellenposition sprechen für den SV Westfalia Huckarde. Westhofen bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen