Kreisliga A1 Dortmund: SuS Oespel Kley 08 – VFR Kirchlinde 1919, 3:1 (1:0)

Doppelpack von Schneider ebnet den Weg

Nach der Auswärtspartie gegen Oespel Kley stand der VFR Kirchlinde 1919 mit leeren Händen da. Der SuS Oespel Kley 08 siegte mit 3:1. Auf dem Papier ging Oespel Kley als Favorit ins Spiel gegen den VFR Kirchlinde – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga A1 Dortmund

28.10.2019, 11:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das 1:0 des SuS Oespel Kley 08 bejubelte Dustin Schneider (14.). Nach nur 28 Minuten verließ Kai Hermann von der Heimmannschaft das Feld, Daniel Fichtner kam in die Partie. Zur Pause wusste Oespel Kley eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Dominik Koenen ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim SuS Oespel Kley 08 Patrick Kuhlmann. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Das 1:1 des VFR Kirchlinde 1919 stellte Marcel Grahl sicher (55.). In der 56. Minute wechselte der Gast Kenan Avci für Amoro David Ditugu ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Schneider schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (62.). Oespel Kley nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marvin Müller für Sebastian Kurth vom Platz ging. Daniel Klein verwandelte in der 77. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des SuS Oespel Kley 08 auf 3:1 aus. In den 90 Minuten war Oespel Kley im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der VFR Kirchlinde und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Der SuS Oespel Kley 08 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,17 Gegentreffer pro Spiel. In dieser Saison sammelte der SuS Oespel Kley 08 bisher fünf Siege und kassierte sieben Niederlagen. Oespel Kley befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Der VFR Kirchlinde 1919 holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der VFR Kirchlinde musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VFR Kirchlinde 1919 insgesamt auch nur drei Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Vom Glück verfolgt war der VFR Kirchlinde in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der SuS Oespel Kley 08 setzte sich mit diesem Sieg vom VFR Kirchlinde 1919 ab und nimmt nun mit 15 Punkten den zehnten Rang ein, während der VFR Kirchlinde weiterhin elf Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für Oespel Kley ist der DJK Blau-Weiss Huckarde auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:30). Der VFR Kirchlinde 1919 misst sich zur selben Zeit mit dem TSC Eintracht Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen