Kreisliga A1 Dortmund: Sportfreunde Sölderholz – Dorstfelder SC 09, 3:1 (1:1)

Joker-Tor von Grudicek-Lips bringt den Sieg

Durch ein 3:1 holten sich die Sportfreunde Sölderholz in der Partie gegen den Dorstfelder SC 09 drei Punkte. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatten schließlich die SF Söderholz die Nase vorn.

Kreisliga A1 Dortmund

20.10.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Leonard Grudicek-Lips stellte die Weichen für die Heimmannschaft auf Sieg, als er in Minute neun mit dem 1:0 zur Stelle war. Nach nur 29 Minuten verließ Melik Bozmaz vom Dorstfelder SC das Feld, Marvin Werner kam in die Partie. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Furkan Baris seine Chance und schoss das 1:1 (44.) für den Gast. Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Der DSC 09 wechselte für den zweiten Durchgang: Jan Salzmann spielte für Valentin Trögel weiter. Bei Söderholz kam Grudicek-Lips für Kevin Hamann ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (48.). Grudicek-Lips schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (54.). In der 65. Minute stellte der Dorstfelder SC 09 personell um: Per Doppelwechsel kamen Christopher Grabowsky und Maximilian Kitt auf den Platz und ersetzten Robin Lee Grabowsky und Pascal Kowalczyk. In der 78. Minute wechselten die Sportfreunde Sölderholz Richard Junker für Dominik Beermann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Für das dritte Tor der SF Söderholz war Marvin König verantwortlich, der in der 79. Minute das 3:1 besorgte. Söderholz nahm in der 86. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marvin König für Andre-Mich. Stunz Helfrich vom Platz ging. Am Ende behielten die Sportfreunde Sölderholz gegen den Dorstfelder SC die Oberhand.

Bei den SF Söderholz präsentierte sich die Abwehr angesichts 36 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37).

Der DSC 09 holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Die Situation beim Dorstfelder SC 09 bleibt angespannt. Gegen Söderholz kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Mit diesem Sieg zogen die Sportfreunde Sölderholz am Dorstfelder SC vorbei auf Platz sieben. Der DSC 09 fiel auf die achte Tabellenposition. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Am Sonntag, den 27.10.2019, treten die SF Söderholz bei Rot-Weiß Barop an (15:00 Uhr), zwei Tage später (19:15 Uhr) genießt der Dorstfelder SC 09 Heimrecht gegen den SV Arminia Marten 08.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen