Kreisliga A1 Dortmund: Rot-Weiß Barop – TSC Eintracht Dortmund, 2:1 (0:0)

Sieggarant Padula: Von der Bank zum Helden

RW Barop verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den TSC Eintracht. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für RWB. Das Hinspiel war zu Ende gewesen, ohne dass es einem der beiden Teams gelungen war, den Ball über die Linie zu bringen.

Kreisliga A1 Dortmund

01.12.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TSC Eintracht Dortmund stellte in der 31. Minute personell um: Moritz Lerch ersetzte Robin Kopperschläger und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Bodo Welsch brach für den TSC Eintracht den Bann und markierte in der 61. Minute die Führung. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Francesco Padula sorgen, dem Mounir Bazzani das Vertrauen schenkte (62.). Aus der Ruhe ließ sich Rot-Weiß Barop nicht bringen. Dennis Szugfil erzielte wenig später den Ausgleich (66.). Die Heimmannschaft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Luka Karafezis ersetzte Julian Leon Risse (68.). Padula wurde zum Helden des Spiels, als er RW Barop mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (90.) doch noch in Front brachte. Als der Unparteiische Robin Muschiol (Dortmund) die Partie abpfiff, reklamierte RWB schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Trotz des Sieges bleibt Rot-Weiß Barop auf Platz fünf. Acht Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat RW Barop derzeit auf dem Konto.

Der TSC Eintracht Dortmund nimmt mit 25 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. Sieben Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat das Team von Trainer Dennis Empting momentan auf dem Konto.

Mit insgesamt 27 Zählern befindet sich RWB voll in der Spur. Die Formkurve des TSC Eintracht dagegen zeigt nach unten.

Als Nächstes steht für Rot-Weiß Barop eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:30 Uhr) geht es gegen den SC Osmanlispor Dortmund. Der TSC Eintracht Dortmund empfängt – ebenfalls am Sonntag – den FC Hellweg Lütgendortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben