Kreisliga A1 Dortmund: Rot - Weiß Barop 1896 – TuS Rahm 1916/60 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Negativserie bei RW Barop

Der RW Barop muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht TuS Rahm 1916/60 empfangen. Am vergangenen Sonntag ging der RWB leer aus – 0:5 gegen den TuS Holzen-Sommerberg. Zuletzt spielte TuS Rahm unentschieden – 2:2 gegen die DJK Eintracht Dorstfeld.

Kreisliga A1 Dortmund

27.09.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Rot - Weiß Barop 1896 belegt mit sieben Punkten den zwölften Tabellenplatz. Im Angriff brachten die Gastgeber deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur neun geschossenen Treffern erkennen lässt. Die bisherige Ausbeute des RW Barop: zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto des TuS Rahm 1916/60 und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Fünf Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für den Gast zu Buche.

Besonderes Augenmerk sollte der RWB auf die Offensive des TuS Rahm legen, die im Schnitt über dreimal pro Match ein Tor erzielt. Trumpft der Rot - Weiß Barop 1896 auch diesmal wieder mit Heimstärke (2-0-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall TuS Rahm (2-0-1) eingeräumt. Wenn der RW Barop und der TuS Rahm 1916/60 ihrem Ruf gerecht werden, wird der Schiedsrichter die ein oder andere Karte zücken müssen. Die letzten drei Spiele alle verloren: Der RWB braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den TuS Rahm gelingt, ist zu bezweifeln, gewann TuS Rahm immerhin viermal in den letzten fünf Spielen. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht TuS Rahm 1916/60 hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben