Kreisliga A1 Dortmund: Dorstfelder SC 09 – ASC 09 Dortmund II (Sonntag, 15:00 Uhr)

ASC 09 Dortmund II in der Fremde eine Macht

Dem Dorstfelder SC steht gegen die Zweitvertretung des ASC 09 eine schwere Aufgabe bevor. Der DSC 09 erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:1 als Verlierer im Duell mit Rot-Weiß Barop hervor. Auf heimischem Terrain blieb der ASC 09 Dortmund II am vorigen Sonntag aufgrund der 2:4-Pleite gegen den SV Westfalia Huckarde ohne Punkte. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (3:3) begnügt.

Kreisliga A1 Dortmund

13.03.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Dorstfelder SC 09 rangiert mit 19 Zählern auf dem zwölften Platz des Tableaus. Wer die Mannschaft von Coach Mike Böttcher als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 46 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Insbesondere an vorderster Front kommt der Dorstfelder SC nicht zur Entfaltung, sodass nur 34 erzielte Treffer auf das Konto des Heimteams gehen. Der aktuelle Ertrag des DSC 09 zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte der Dorstfelder SC 09 lediglich einen Sieg.

Nach 20 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den ASC 09 45 Zähler zu Buche. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Teams von Tim Schwarz stets gesorgt, mehr Tore als der Gast (65) markierte nämlich niemand in der Kreisliga A1 Dortmund.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des Dorstfelder SC sein: Der ASC 09 Dortmund II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Viele Auswärtsauftritte des ASC 09 waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match beim DSC 09.

Auf den Dorstfelder SC 09 wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit des ASC 09 Dortmund II doch bedeutend besser als die Saison des Dorstfelder SC.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben