Kreisliga A1 Dortmund: DJK Eintracht Dorstfeld – Rot-Weiß Barop, 0:4 (0:1)

RW Barop stoppt Talfahrt

Mit einem 4:0-Erfolg im Gepäck ging es für Rot-Weiß Barop vom Auswärtsmatch bei der DJK Eintracht Dorstfeld in Richtung Heimat.

Kreisliga A1 Dortmund

20.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kevin Dieckmann brachte RW Barop in der zwölften Minute nach vorn. Nach nur 27 Minuten verließ der Abwehrspieler vom Gast das Feld, Fabian Pohlschröder kam in die Partie. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Alessandro Vougiouklis ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei der Eintracht Dorstfeld Otavio Astrath Leite. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Jan Knappmann beförderte das Leder zum 2:0 von RWB über die Linie (51.). Rot-Weiß Barop stellte in der 69. Minute personell um: Francesco Padula ersetzte Junior Kingsley Ndubueze und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die DJK Eintracht Dorstfeld nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Michael Kotlewski für Benjamin Knapp vom Platz ging. Für das 3:0 von RW Barop sorgte Ricardo Pinto Lopes, der in Minute 83 zur Stelle war. Padula stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:0 für RWB her (90.). Am Ende schlug Rot-Weiß Barop die Eintracht Dorstfeld auswärts.

Die DJK Eintracht Dorstfeld nimmt mit 13 Punkten den neunten Tabellenplatz ein. Die Heimmannschaft ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

RW Barop macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zehn. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte RWB endlich wieder einmal drei Punkte.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Während die Eintracht Dorstfeld am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) beim FC Hellweg Lütgendortmund gastiert, duelliert sich Rot-Weiß Barop am gleichen Tag mit den Sportfreunde Sölderholz.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen