Kreisliga A Iserlohn: VTS Iserlohn – SG Hemer II (Sonntag, 15:00 Uhr)

VTS begrüßt Hemer II

Die Reserve von Hemer konnte in den letzten acht Spielen nicht punkten. Mit dem VTS Iserlohn wartet am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Der VTS gewann das letzte Spiel gegen die SG Hemer II mit 2:1 und belegt mit 24 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Hemer II musste am letzten Spieltag die 13. Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Nachdem das Team von Markus Heggemann im Hinspiel eine knappe 1:2-Niederlage gegen den VTS Iserlohn einstecken musste, soll es im Rückspiel erfolgreicher laufen.

Kreisliga A Iserlohn

06.03.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des VTS. Auf heimischem Rasen schnitt die Mannschaft von Senel Aksoy jedenfalls ziemlich schwach ab (1-2-4). Die Bilanz des Heimteams nach 15 Begegnungen setzt sich aus sieben Erfolgen, drei Remis und fünf Pleiten zusammen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den VTS Iserlohn dar.

Mit nur zwei Zählern auf der Habenseite ziert Hemer II das Tabellenende der Kreisliga A Iserlohn. Insbesondere an vorderster Front kommt Hemer II nicht zur Entfaltung, sodass nur 21 erzielte Treffer auf das Konto der SG Hemer II gehen.

Insbesondere den Angriff des VTS gilt es für die SG Hemer II in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der VTS Iserlohn den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für den VTS. Hemer II bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben