Kreisliga A Iserlohn: VTS Iserlohn – SG Eintracht Ergste, 7:2 (2:0)

VTS Iserlohn im Aufwärtstrend

Beim VTS Iserlohn holte sich die SG Eintracht Ergste eine 2:7-Schlappe ab. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der VTS wusste zu überraschen.

Kreisliga A Iserlohn

20.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach nur 27 Minuten verließ Michel Bastert von Eintracht Ergste das Feld, Patrik Menze kam in die Partie. Für den Führungstreffer des VTS Iserlohn zeichnete Cüneyt Senel verantwortlich (35.). Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Serafettin Öztop das 2:0 zugunsten des Heimteams (45.). Mit der Führung für den VTS ging es in die Kabine. In Topform präsentierte sich Metin Senel, der einen lupenreinen Hattrick markierte (47./67./70.) und Ergste einen schweren Schlag versetzte. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Julian Salwik kam für Josse Zeising (48.). In der 68. Minute stellte die SG Eintracht Ergste personell um: Per Doppelwechsel kamen Nico Zulewski und Sidney Capraro auf den Platz und ersetzten Lukas Hegemann und Maik Neumann. Cem Senel baute den Vorsprung des VTS Iserlohn in der 71. Minute aus. Der VTS nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Serkan Ünal für Emre Üstün vom Platz ging. Mit zwei schnellen Treffern von Justin Leyk (85.) und Zulewski (86.) machte Eintracht Ergste deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Metin Senel stellte schließlich in der 90. Minute vom Elfmeterpunkt den 7:2-Sieg für den VTS Iserlohn sicher. Nach abgeklärter Leistung blickte der VTS auf einen klaren Heimerfolg über Ergste.

Beim VTS Iserlohn präsentierte sich die Abwehr angesichts 26 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (31). Trotz der drei Zähler machte der VTS im Klassement keinen Boden gut. Der VTS Iserlohn verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich der VTS in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

Die SG Eintracht Ergste holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Eintracht Ergste hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Fünf Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat Ergste momentan auf dem Konto.

Als Nächstes steht für den VTS Iserlohn eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die SpVgg Nachrodt. Die SG Eintracht Ergste empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Reserve des SC 1912 Hennen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen