Kreisliga A Iserlohn: TVS Vatanspor Hemer – SF Sümmern, 1:0 (0:0)

Akhabach bestraft Sümmern in der Schlussphase

Das Auswärtsspiel brachte für die SF Sümmern keinen einzigen Punkt – der TVS Vatanspor Hemer gewann die Partie mit 1:0. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Kreisliga A Iserlohn

17.11.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der 50. Minute wechselte Sümmern Markus Jochem für Mats Ephan ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Vatanspor Hemer nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mahmut Ugur für Serdar Oezcan vom Platz ging. Ein später Treffer von Ali Akhabach, der in der Schlussphase erfolgreich war (85.), bedeutete die Führung für die Mannschaft von Coach Ercan Ayyildiz. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen den Gastgebern und den SF Sümmern aus.

Nach diesem Erfolg steht Vatanspor auf dem zehnten Platz der Kreisliga A Iserlohn. Vier Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat der TVS Vatanspor Hemer momentan auf dem Konto.

Sümmern holte auswärts bisher nur acht Zähler. Das Team von Oliver Draxler belegt momentan mit 18 Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 32:32 ausgeglichen. Der Gast verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Die Situation bei den SF Sümmern bleibt angespannt. Gegen Vatanspor Hemer kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Das nächste Spiel findet für beide Teams in zwei Wochen statt. Vatanspor empfängt am 01.12.2019 die Zweitvertretung der SG Hemer, während Sümmern drei Tage zuvor beim SV Oesbern gastiert.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Meistgelesen