Kreisliga A Iserlohn: TVS Vatanspor Hemer – Iserlohner TS 1895, 3:1 (2:0)

Vatanspor Hemer zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Für den Iserlohner TS 1895 endete das Auswärtsspiel gegen den TVS Vatanspor Hemer erfolglos. Das Team von Trainer Ercan Ayyildiz gewann 3:1. Pflichtgemäß strich Vatanspor Hemer gegen den Iserlohner TS drei Zähler ein.

Kreisliga A Iserlohn

08.12.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Doppelpack brachte Vatanspor in eine komfortable Position: Levent Bas war gleich zweimal zur Stelle (12./21.). Mit der Führung für den Gastgeber ging es in die Kabine. Stamatios Singh tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Amir Basha war fortan für Eduard Rau dabei. Der TVS Vatanspor Hemer wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Yakup Ugur kam für Mousa Benmaiti (63.). Lirim Gashi, der von der Bank für Ali Houlehel kam, sollte für neue Impulse beim ITS sorgen (68.). Für das 3:0 von Vatanspor Hemer sorgte Ersan Ünal, der in Minute 70 zur Stelle war. In der 73. Minute brachte Gashi den Ball im Netz von Vatanspor unter. Der Iserlohner TS 1895 nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lirim Gashi für Besion Gashi vom Platz ging. Schlussendlich verbuchte der TVS Vatanspor Hemer gegen die Gäste einen überzeugenden 3:1-Heimerfolg.

Vatanspor Hemer machte in der Tabelle Boden gut und steht nun auf Platz acht. Sechs Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat Vatanspor momentan auf dem Konto. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der TVS Vatanspor Hemer die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Der Iserlohner TS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Der ITS holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Iserlohner TS 1895 muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom 14. Platz angehen. Die Stärke des Iserlohner TS liegt in der Offensive – mit insgesamt 38 erzielten Treffern. Der ITS musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Iserlohner TS 1895 insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Iserlohner TS wartet schon seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 01.03.2020 für Vatanspor Hemer zum Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung des SC 1912 Hennen. Der ITS tritt am gleichen Tag bei der SG Hemer an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben