Kreisliga A Iserlohn: SpVgg Nachrodt – VTS Iserlohn (Sonntag, 15:00 Uhr)

Gewollt: der erste Heimsieg

Am Sonntag bekommt es Nachrodt mit dem VTS Iserlohn zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Am vergangenen Spieltag verlor die SpVgg Nachrodt gegen den SV Oesbern und steckte damit die sechste Niederlage in dieser Saison ein. Der VTS gewann das letzte Spiel und hat nun 14 Punkte auf dem Konto.

Kreisliga A Iserlohn

25.10.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachrodt belegt mit fünf Punkten den 15. Tabellenplatz. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Heimteams ist deutlich zu hoch. 45 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga A Iserlohn fing sich bislang mehr Tore ein.

Der VTS Iserlohn präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 31 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Gäste. Vier Siege und zwei Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz des VTS gegenüber.

Schlechteste Defensive der Liga empfängt die geballte Offensivfreude: Das Aufeinandertreffen der SpVgg Nachrodt mit dem VTS Iserlohn steht unter klaren Vorzeichen. Viele Auswärtsauftritte des VTS waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei Nachrodt. Die letzten vier Spiele alle verloren: Die SpVgg Nachrodt braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den VTS Iserlohn gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der VTS immerhin viermal in den letzten fünf Spielen.

Nachrodt geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte die SpVgg Nachrodt nämlich insgesamt neun Zähler weniger als der VTS Iserlohn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Meistgelesen