Kreisliga A Iserlohn: SpVgg Nachrodt – ASSV Letmathe II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Duell der Gebeutelten

Nachrodt will gegen die Reserve von Letmathe die schwarze Serie von neun Niederlagen beenden. Die SpVgg Nachrodt erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:6 als Verlierer im Duell mit den SF Sümmern hervor. Zuletzt musste sich der ASSV Letmathe II geschlagen geben, als man gegen die DJK SG Bösperde die neunte Saisonniederlage kassierte. Im Hinspiel begnügten sich beide Mannschaften mit einer 2:2-Punkteteilung.

Kreisliga A Iserlohn

13.03.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vollstreckerqualitäten demonstrierten die Gastgeber bislang noch nicht. Der Angriff von Nachrodt ist mit 19 Treffern der erfolgloseste der Kreisliga A Iserlohn. Die Elf von Coach Matthias Langer holte aus den bisherigen Partien einen Sieg, zwei Remis und elf Niederlagen.

Bei einem Ertrag von bisher erst zwei Zählern ist die Auswärtsbilanz von Letmathe II verbesserungswürdig. Im Angriff weisen die Gäste deutliche Schwächen auf, was die nur 23 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Wenn die Mannschaft von Coach Semin Bajrovic den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des ASSV Letmathe II (57). Aber auch bei der SpVgg Nachrodt ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (79). Letmathe II hat Nachrodt im Nacken. Die SpVgg Nachrodt liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter dem ASSV Letmathe II. Sowohl Letmathe II als auch Nachrodt entschied keines der letzten fünf Spiele für sich. Deshalb werden beide Mannschaften mit aller Macht versuchen, dieses Spiel zu gewinnen.

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben