Kreisliga A Iserlohn: SG Hemer – SV Oesbern (Sonntag, 15:00 Uhr)

Krönt SG Hemer die Hinserie?

Am Sonntag geht es für Oesbern zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist die SG Hemer nun ohne Niederlage. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich die SG Hemer kürzlich gegen den SC 1912 Hennen II zufriedengeben. Das letzte Ligaspiel endete für den SVÖ mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen die SF Sümmern.

Kreisliga A Iserlohn

06.12.2019, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach 14 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für die SG Hemer 31 Zähler zu Buche. Die Mannschaft von Coach Ramazan Ceylan tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mit 20 Zählern aus 14 Spielen steht der SV Oesbern momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Saison der Elf von Trainer Thomas Sinapidis verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der Gast sechs Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht. Oesbern ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte.

Die Offensive der SG Hemer kommt torhungrig daher. Über 3,29 Treffer pro Match markiert das Heimteam im Schnitt. Bekommt der SVÖ die chronische Auswärtsschwäche (1-0-5) nicht in den Griff, wird es schwer, bei der SG Hemer etwas Zählbares mitzunehmen.

Der SV Oesbern ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit der SG Hemer, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben