Kreisliga A Iserlohn: SG Hemer II – SC 1912 Hennen II, 2:6 (1:0)

SC Hennen II überrennt Hemer II

Die Zweitvertretung des SC 1912 Hennen drehte einen 0:1-Pausenrückstand und ließ der Reserve der SG Hemer am Ende mit 6:2 keine Chance. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SC Hennen II. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kreisliga A Iserlohn

17.11.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Frederik Münkel brachte den Gast in der neunten Minute ins Hintertreffen. Ein Tor auf Seiten von Hemer II machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Nils Kemper kam für Timo De Vries in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Kevin Lehmann zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Janis Pienkoß mit den Treffern (53./56./70.) zum 3:1 für den SC 1912 Hennen II. Der SC Hennen II drehte auf, Aaron Schmid (72.), Jan-Hendrik Bergmann (77.) und Kemper (81.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 6:1 und ließen die SG Hemer II dabei ziemlich alt aussehen. Der SC 1912 Hennen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fabian Ketzer ersetzte Gianluca Schink (72.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Kevin Lehmann, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Fabrizio Bilardi und Leon Domenic Jalowietzki kamen für Pienkoß und Bergmann ins Spiel (73.). Markus Heggemann wollte Hemer II zu einem Ruck bewegen und so sollten Jona Leiber und Robin Ferdinand Gollan eingewechselt für Niklas Wiemann und Dogan Okumak neue Impulse setzen (85.). Kurz vor Ultimo war noch Leiber zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des Gastgebers verantwortlich (86.). Am Ende nahm der SC Hennen II beim Tabellenletzten einen Auswärtssieg mit.

Die SG Hemer II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Hemer II befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SC 1912 Hennen II weiter im Abstiegssog. In der Verteidigung der SG Hemer II stimmt es ganz und gar nicht: 50 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die Situation von Hemer II ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen den SC Hennen II handelte man sich bereits die sechste Niederlage am Stück ein.

Der SC 1912 Hennen II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der SC Hennen II machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem elften Platz. Der SC 1912 Hennen II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Durch den klaren Erfolg über die SG Hemer II ist der SC Hennen II weiter im Aufwind.

Beide Mannschaften sind wieder in zwei Wochen gefordert. Am 01.12.2019 reist Hemer II zum TVS Vatanspor Hemer, während der SC 1912 Hennen II am selben Tag bei der SG Hemer antritt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen