Kreisliga A Iserlohn: SF Sümmern – Iserlohner TS 1895, 6:2 (1:1)

Tore am laufenden Band für Sümmern

Mit 2:6 verlor der Iserlohner TS 1895 am vergangenen Sonntag deutlich gegen die SF Sümmern. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Sümmern als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga A Iserlohn

09.09.2019, 10:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Denis Lacic sein Team in der 28. Minute. Der Iserlohner TS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Dominik Maifeld kam für Fabian Babilon (32.). Ehe der Unparteiische Jürgen Woköck (Kamen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Matthias Gamon aufseiten der SFS das 1:1 (45.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Für das 2:1 und 3:1 war Dominic Fromm verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (46./53.). Der ITS stellte in der Pause personell um: Tim Becker ersetzte Tobias Kumor eins zu eins. Der Gast nahm in der 51. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Konstantinos Tsiolis für Jan-Niklas Grothe vom Platz ging. Christian Klockner (58.) und Fromm (62.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung der SF Sümmern. Eduard Rau schoss die Kugel zum 2:5 für den Iserlohner TS 1895 über die Linie (76.). Den Vorsprung von Sümmern ließ Klockner in der 78. Minute anwachsen. Mit dem Schlusspfiff durch Jürgen Woköck (Kamen) siegten die Gastgeber gegen den Iserlohner TS.

Die SFS reklamieren mit diesem Sieg einen Sprung in der Tabelle für sich. Die SF Sümmern rangieren zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf dem sechsten Platz.

Beim ITS präsentierte sich die Abwehr angesichts 13 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (10). Wann findet der Iserlohner TS 1895 die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen Sümmern setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Während die SFS am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) beim BSV Lendringsen gastieren, duelliert sich der Iserlohner TS am gleichen Tag mit der Reserve der SC 1912 Hennen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Meistgelesen