Kreisliga A Iserlohn: Iserlohner TS 1895 – VTS Iserlohn, 3:4 (2:1)

Negativserie des Iserlohner TS hält weiter an

Der ITS und der VTS Iserlohn lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Die Ausgangslage sprach für den VTS, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Kreisliga A Iserlohn

08.10.2019, 22:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Denis Lacic brachte den Iserlohner TS 1895 in der elften Minute in Front. Bereits in der 15. Minute erhöhte Lirim Gashi den Vorsprung des Heimteams. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Bünyamin Udo Bormann in der 28. Minute. Der Iserlohner TS nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Pause stellte der VTS Iserlohn personell um: Per Doppelwechsel kamen Serkan Ünal und Emre Üstün auf den Platz und ersetzten Tayfun Öztürk und Serhat Senel. Serafettin Öztop witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für die Gäste ein (51.). Der VTS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Metin Senel kam für Mehmet Sentürk (66.). Das 3:2 des ITS bejubelte Mustafa Akgüre (70.). Der VTS Iserlohn zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Metin Senel (73.) und Öztop (78.) mit ihren Treffern das Spiel. Der VTS nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sabuhi Bayramli für Recep Özcelik vom Platz ging. Der Iserlohner TS 1895 war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Der Heimfluch hält an: Der Iserlohner TS bleibt zu Hause weiter ohne dreifachen Punktgewinn. Wann findet der Iserlohner TS 1895 die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den VTS Iserlohn setzte es eine neuerliche Pleite, womit der ITS im Klassement weiter abrutschte. In der Defensive drückt der Schuh beim Iserlohner TS, was in den 31 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. In dieser Saison sammelte der ITS bisher einen Sieg und kassierte sechs Niederlagen. Nach der Niederlage gegen den VTS bleibt der Iserlohner TS 1895 weiterhin glücklos.

Mit dem Dreier sprang der VTS Iserlohn auf den zehnten Platz der Kreisliga A Iserlohn. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der VTS momentan auf dem Konto. Der VTS Iserlohn ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des Iserlohner TS. Nach der Niederlage gegen den VTS ist der Iserlohner TS 1895 aktuell das defensivschwächste Team der Kreisliga A Iserlohn.

Für den Iserlohner TS geht es schon am Sonntag bei der SpVgg. Nachrodt weiter. Für den VTS Iserlohn geht es schon am Sonntag weiter, wenn man die Reserve der SC 1912 Hennen empfängt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte: