Kreisliga A Iserlohn: Iserlohner TS 1895 – SG Eintracht Ergste, 5:6 (3:3)

Iserlohner TS weiter ohne Heimsieg

Am Sonntag begrüßte der Iserlohner TS Ergste. Die Begegnung ging mit 6:5 zugunsten der Gäste aus. Die Überraschung blieb aus, sodass der ITS eine Niederlage kassierte. Für das erste Tor sorgte Alexander Göbel. In der fünften Minute traf der Spieler der SGE ins Schwarze. Die SG Eintracht Ergste musste den Treffer von Igor Schwabauer zum 1:1 hinnehmen (13.). Für Tobias Kumor war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Janik Krämer eingewechselt. Göbel schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (19.). Michel Bastert versenkte die Kugel zum 3:1 für Ergste (21.) In der 29. Minute brachte Mustafa Akgüre den Ball im Netz der SGE unter. Denis Lacic sicherte dem Iserlohner TS 1895 nach 48 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Utku Abikebahsi vom Iserlohner TS seinen Teamkameraden Konstantinos Tsiolis. Das 4:3 der SG Eintracht Ergste bejubelte Sebastian Kulke (52.). Die passende Antwort hatte Lirim Gashi parat, als er in der 55. Minute zum Ausgleich traf. Der ITS stellte in der 57. Minute personell um: Jonas Ahmed Ayadi ersetzte Lacic und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Treffer zum 5:4 sicherte Ergste nicht nur die Führung – es war auch bereits der dritte von Göbel in diesem Spiel (59.). Lukas Hegemann beförderte das Leder zum 6:4 der SGE über die Linie (77.). Die SG Eintracht Ergste nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Josse Zeising für Marvin Kipp vom Platz ging. Es folgte der Anschlusstreffer für den Iserlohner TS 1895 – bereits der zweite für Schwabauer. Nun stand es nur noch 5:6 (83.). Als Schiedsrichter Julien Wache (Iserlohn) die Begegnung schließlich abpfiff, war das Heimteam vor heimischer Kulisse mit 5:6 geschlagen.

Kreisliga A Iserlohn

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu Hause ist Sand im Getriebe: Der Iserlohner TS ist in der bisherigen Saison daheim noch ohne Sieg. In der Defensivabteilung des ITS knirscht es gewaltig, weshalb der Iserlohner TS 1895 weiter im Schlamassel steckt. Die Defensive des Iserlohner TS muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 27-mal war dies der Fall. In dieser Saison sammelte der ITS bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen.

Ergste behauptet nach dem Erfolg über den Iserlohner TS 1895 den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte die SG Eintracht Ergste an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die SGE vier Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.

Ergste wandert mit nun 13 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des Iserlohner TS gegenwärtig trist aussieht. Der ITS muss am Dienstag auswärts beim VTS Iserlohn ran. Am Sonntag empfängt die SGE den SV Oesbern.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen